Einsamkeit & Angstgefüle

Wie können Gewichtsdecken dagegen helfen?

Viele Menschen auf der ganzen Welt erleben gerade das gleiche Gefühlschaos: Ungewissheit, Sorge und Verunsicherung bestimmen derzeit unseren Alltag. Während dieser ungewohnten Situation sind Entspannung und etwas Normalität ganz besonders wichtig, denn immer wieder schleicht sich jetzt auch Angst in unsere Gedanken. Diese wird durch die Tatsache bestärkt, dass derzeit weniger körperliche Nähe möglich ist. Denn ein Mangel an liebevollen Berührungen kann auch zur psychischen Belastung werden


Abstand von unseren Mitmenschen zu halten, ist derzeit besonders wichtig – um uns selbst zu schützen, aber auch, um unsere Lieben nicht in Gefahr zu bringen. Dies bedeutet allerdings ein großes Opfer: Wir müssen auf die gewohnte körperliche Nähe verzichten, die uns durch hormonelle Prozesse im Körper Geborgenheit, Gelassenheit und Ruhe schenkt. Ohne eine herzliche Begrüßung, eine tröstende Hand oder einen aufmunternden Schulterklopfer sind die sozialen Kontakte, die uns im Alltag Halt geben können, deutlich eingeschränkt. 


Das geht selbstverständlich nicht spurlos an uns vorbei: Viele fühlen sich gerade schnell gereizt, haben Probleme beim Ein- oder Durchschlafen, können Stress zu Hause oder im Arbeitsumfeld schlechter tolerieren und klagen über schlechte Laune. Kein Wunder: Schließlich sind wir es gewohnt, unser Leben mit anderen zu teilen – und das nicht nur durch den Austausch über Telefon oder Internet, sondern auch auf körperlicher Ebene durch wichtigen Hautkontakt. 

Alleinstehende trifft „Social Distancing“ besonders schwer

Vor allem Umarmungen, Kuscheln und andere Berührungen von Menschen, die nicht im selben Haushalt leben, sind momentan tabu. Personen, die allein leben, trifft „Social Distancing“ deshalb besonders hart. Durch fehlende Nähe und Berührungen können sich Gefühle von Einsamkeit, Angst und Unruhe nachweislich verstärken und zum Problem werden. 


Gegen emotionalen Stress, Einsamkeit und Schlafstörungen kannst du aber gezielt vorgehen: Wissenschaftliche Studien belegen, dass sich mit einer Gewichtsdecke Angst effektiv reduzieren lässt.Wie das funktioniert, erklären wir dir gefolgt im Detail. 

Mit einer Gewichtsdecke Angst und Einsamkeit überwinden – wie geht das?

Gewichtsdecken bringen mehrere Kilogramm auf die Waage, damit sie einen positiven Effekt auf unseren Körper haben. Sie basieren auf dem Prinzip der „Deep Pressure Touch Stimulation“ (zu deutsch: Tiefendruckstimulation) und haben sich in den vergangenen Jahren als therapeutische Maßnahme bei Angstzuständen, Schlafstörungen und psychischen Beschwerden bewährt.


Und so funktioniert es: Im Inneren einer LEVIA Gewichtsdecke befinden sich tausende kleine Glasperlen, die in über 570 kleinen Kammern fixiert sind und somit nicht innerhalb der Decke verrutschen können. So kann sich das Gewicht gleichmäßig auf den gesamten Körper verteilen. Das Zudecken fühlt sich daher wie eine angenehme Umarmung an und hat einen ganz ähnlichen Effekt wie körperliche Nähe. 


Denn: Der sanfte Druck wirkt sich positiv auf das vegetative Nervensystem aus. So wird das Glückshormon Serotonin sowie das Schlafhormon Melatonin ausgeschüttet. Im Gegenzug sinkt dadurch der Cortisolspiegel. Dies hat zur Folge, dass Stress und Angstgefühle abgebaut werden


Zugleich fühlst du dich unter der Therapiedecke warm und geborgen – fast schon wie in einem schützenden Kokon. Mit der LEVIA Gewichtsdecke schaffst du also die perfekten Voraussetzungen zum Entspannen und für einen erholsamen Schlaf. Die Wirksamkeit wurde in mehreren wissenschaftlichen Studien nachgewiesen – unter anderem in einer Untersuchung der University of Massachusetts Amherst.

Unser Tipp:

"Gerade für Personen, die momentan keinen Besuch empfangen können oder allein wohnen, kann eine Gewichtsdecke Einsamkeit und Angstgefühlen vorbeugen und solche Beschwerden deutlich lindern."

Therapiedecke: Welches Gewicht ist optimal?

Damit eine Gewichtsdecke Angst lösen und Gefühle von Einsamkeit und Unwohlsein reduzieren kann, muss sie – wie der Name schon sagt – schwerer sein als eine herkömmliche Decke, sie sollte aber trotzdem als angenehm empfunden werden. Empfehlenswert ist deshalb ein Gewicht von acht bis zwölf Prozent des eigenen Körpergewichts. Die LEVIA Gewichtsdecke ist mit einem Gewicht von sieben, neun und elf Kilogramm erhältlich.


Hier eine praktische Übersicht, welche Decke für dich infrage kommt:

Körpergewicht:

45-75 KG

75 - 110 KG

110+ KG

Deckengewicht:

7 KG

9 KG

11 KG

Tipp: Wenn du dich zwischen zwei Gewichtsklassen entscheiden musst, empfehlen wir dir die leichtere Variante.

LEVIA Gewichtsdecke – die wichtigsten Fakten im Überblick

Im Vergleich zu anderen Produkten hat die LEVIA Gewichtsdecke einige entscheidende Vorteile:

  • In Deutschland entwickelt und in Europa hergestellt

  • Extra kleine Kammern sorgen für ein spürbar gleichmäßig verteiltes Gewicht und somit für besseren Schlaf

  • Zwölf Ösen verhindern ein Verrutschen des LEVIA-Deckenbezugs

  • verschiedene Gewichtsklassen für individuellen Komfort

  • hochwertige LEVIA Deckenbezüge aus allergikerfreundlicher, Ökotex-zertifizierter Baumwolle, in verschiedenen Farben erhältlich

  • die LEVIA Gewichtsdecke und sämtliche Bezüge sind maschinenwaschbar

  • kostenloser Versand innerhalb Europas und der Schweiz